Fußball

Athletiktraining für alle Mannschaftsteile

Das Spiel verändert sich – und damit die Anforderungen an das Training

Optimierung von Zeit und Effektivität

Wie andere Sportarten entwickelt sich auch der Fußball rasant weiter: Mittlerweile ist es ab einem gewissen Leistungsniveau unverzichtbar, sämtliche Positionen im Team mit hervorragenden Athleten zu besetzen. Besonders deutlich wird diese Veränderung bei Spielern der Defensive: Noch vor einigen Jahren waren hier kompromisslose Zerstörerqualitäten gefordert – mittlerweile besitzen Verteidiger eine zentrale Rolle bei der Eröffnung des Offensivspiels. Mit dem ivo TRAINER bauen Sie auf verinnerlichten Übungen auf. Sie setzen neue Impulse im Athletiktraining, ohne grundlegend neue Bewegungsfolgen in Ihre Einheiten integrieren zu müssen.

Neue Reize im Athletiktraining

In der heutigen Zeit sind Athletik und Übersicht die Grundpfeiler eines jeden Fußballers. Koordinationstraining sowie Sprintläufe und Krafttraining sind somit unabdingbar für jedes Mitglied der Mannschaft – ungeachtet seiner Position. Durch den ivo Trainer können verinnerlichte Übungen, wie das Laufen durch die Koordinationsleiter mit Zuspiel eines Balles bei jeder zweiten Bodenberührung weiter fortgeführt werden, ohne grundlegend neue Bewegungsfolgen implementieren zu müssen. Durch die freie Beweglichkeit um die eigene Achse, können auch Dribblings und kurze Sprints ausgeführt werden, ohne den Spieler in seiner Bewegungsfreiheit zu hindern. Selbst Sprünge zum Kopfball stellen keine Beeinträchtigung dar. Mit Hilfe der stufenlosen Einstellung der Intensität, kann auch im Jugendbereich mit dem System trainiert werden.

Maximale Bewegungsfreiheit bei flexibler Intensität

Durch die freie Beweglichkeit um die eigene Achse können auch Dribblings und kurze Sprints ausgeführt werden, ohne den Spieler in seiner Bewegungsfreiheit einzuschränken. Selbst Sprünge zum Kopfball stellen keine Beeinträchtigung dar. Die stufenlose Einstellung der Intensität ermöglicht es Ihnen zudem, den ivo TRAINER auch im Jugendbereich einzusetzen.

Neue Ansätze für das Torwarttraining

Das Training mit einem Zugwiderstandssystem hilft, die Sprungkraft der Spieler verbessern. Hiervon profitiert auch das Torwarttraining: Setzen Sie ivo TRAINER bei Kurzsprints zur Ballabwehr nach Eckbällen ebenso ein wie für das seitliche Sprungtraining. Mit nur wenigen Handgriffen variieren Sie die Höhe des ivo TRAINER je nach Einsatzzweck und Ort. Somit ist der Spieler auf einer Strecke von 25 Metern völlig frei beweglich und kann ein sportspezifisches Athletiktraining absolvieren.